Küchenkeramik mit Tradition und Geschichte

systemceram GmbH & Co. KG ist ein junges Unternehmen mit einer langen Tradition. Dieser scheinbare Widerspruch täuscht, da der Ursprung des heutigen Unternehmens die im Jahre 1928 gegründete Gießkeramiksparte des Hauses KCH – Keramchemie ist.

v.l.n.r. Gerhard Göbel, Felix Engel, Kevin Göbel, Manfred Engel

Geschichte

Mit der strategischen Neuausrichtung der KCH Keramchemie, in deren Zentrum der Säureschutz stand, wurden am 31.12.1999 die keramischen Aktivitäten aufgegeben. Zeitgleich haben die Gründer der heutigen systemceram, Gerhard Göbel, Manfred Engel und Peter Noll, im Zuge eines Management buy out den Geschäftsbereich Gießkeramik erworben und somit aus einer konzerngeführten Unternehmensabteilung ein inhabergeführtes Familienunternehmen gemacht. Damit wurde sichergestellt, dass das technische Know-How weiterhin genutzt, ausgebaut und verfeinert werden konnte.

Philosophie

Mittlere Losgrößen und andererseits auf der Herstellung widerstandsfähiger Produkte, welche extremen Belastungen unterliegen – die modernen Produktionsanlagen sind auf die Herstellung von Keramikspezialitäten und nicht auf Massenware ausgerichtet. Die hierin begründete große Produktionsflexibilität hat systemceram zu einem Anlaufpunkt für Sonderlösungen gemacht, was nicht zuletzt dazu führt, dass wir einige renommierte Badausstatter in unserem Kundenportfolio vorweisen können.

 

Die beiden Geschäftsführer Kevin Göbel und Felix Engel

Produktionsbereiche

Hauptsächlich fertigen wir jedoch unter dem Namen KeraDomo Küchenkeramik auf Basis einer hohen Materialqualität Spülen und Arbeitsplatten für die moderne Einbauküche. Dieser Bereich wurde in den letzten Jahren um die Herstellung und den Vertrieb von Badkeramik erweitert. Im Bereich KeraLab Laborkeramik produzieren wir ausschließlich Feinsteinzeug, sprich Becken und Arbeitsplatten, welches hohen Anforderungen der einschlägigen Normvorschriften für Laboreinrichtungen erfüllen muss.

Teamwork

Unser Team von derzeit ca. 220 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern trägt auf ca. 25.000 qm Produktionsfläche dazu bei, dass sowohl unsere Kunden als auch Lieferanten auf einen zuverlässigen Partner hier im Westerwald bauen können.

Ausgezeichnetes Design und Qualität

Ausgezeichnetes Design in Form und Farbe und die Fähigkeit individueller Arbeitsplattengestaltung durch hochmoderne Verfahrenstechniken ist es, was uns zu einem geschätzten Partner im Einbauküchenmarkt und im Laborbau werden lässt. Dabei bedürfen unsere besonderen Produkte einer guten Planung und Kundenberatung. Deshalb zählen wir den Fachhandel für Einbauküchen und die Laborbauindustrie zu unseren Vertriebspartnern.

sytemceram - damals wie heute

1867

Dem Kaufmann Wilhelm Kill aus Köln wird eine Belehnung zum Abbau von Ton an der „Braunkohlenzeche Berggarten“ in Siershahn gewährt – die Geburtsstunde der KCH Keramchemie

1928

Gründung der Gießkeramiksparte der KCH Keramchemie

1968

Erste großformatige Labortischplatte

1985

Präsentation der ersten KCH Küchenspüle auf der Domotechnika in Köln, der „KSV 100“

1998

Bis heute größter jemals erhaltener Auftrag: 4.036 Labortischplatten und über 3000 Laborbecken im Wert von mehr als 4 Mio. DM wurden an die Universität Großhadern geliefert

31.12.1999

Gründung systemceram durch G. Göbel, M. Engel, P. Noll (Mitarbeiteranzahl: 110, Umsatz: 12,8 Mio. €)

2005

Eigentumserwerb von Grund und Boden der Produktionshallen, die vorher im Eigentum der KCH waren

September 2007

Mera 90 wird als Produktneuheit eingeführt  sie ist heute unser erfolgreichstes Produkt

2010

Wir feiern 10-jähriges Bestehen

31.12.2010

Peter Noll verabschiedet sich aus der Geschäftsführung in den Ruhestand

2011

Investition von 15 Mio. € in neue Produktionshalle

2011

Keuco wird erstmals im Rahmen eines OEM Geschäfts mit Produkten aus dem Hause systemceram beliefert, einige weitere Anfragen und Umsetzungen folgen

02.04.2012

Zündung des neuen Tunnelofens

31.12.2016

Manfred Engel verabschiedet sich aus der Geschäftsführung in den Ruhestand

2018

systemceram bringt erstmals Badkeramik unter eigener Marke auf den Markt  Patera und Lavara sind die ersten Badbecken, die gefertigt werden

Dez. 2018

Wir haben die Mitarbeiteranzahl von 110 im Jahr 2000 auf 220 im Jahr 2018 verdoppelt, der Umsatz wurde fast verdreifacht

31.12.2018

Gerhard Göbel verabschiedet sich aus der Geschäftsführung in den Ruhestand, Kevin Göbel und Felix Engel übernehmen die alleinige Geschäftsführung

2020

Wir feiern 20 Jahre systemceram! Darauf sind wir stolz und laden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein, dieses Ereignis mit uns zu feiern!

Rückblick auf 20 Jahre Unternehmensgeschichte

Die systemceram-Jubiläumsbroschüre

Arbeiten bei systemceram

Keramikspülen, Armaturen & mehr